Infos

Die Idee

Die Hobbies – Fliegen und Fotografieren – für einen guten Zweck nutzen.
Diesen Versuch möchte ich mit diesem kleinen Projekt starten.
Mit tollen Fotos vom Eigenheim aus Adlerperspektive.

Von jedem verkauften Bild gehen 5,– € an den Tafelläden Baden-Württemberg e.V.
Weitere Infos zu den Tafelläden in Baden-Württemberg erhalten Sie hier

Die Zutaten

…sehr viel Zeit – man denkt am Anfang gar nicht daran, dass so eine kleine Idee in tausend Arbeitsschritten ausartet!
…ein hochauflösende digitale Spiegelreflexkamera und ruhige Hand in turbulenter Luft
…viele Flugstunden unter VFR-Bedingungen (Visual Flight Rules)
…bei Nebel werden die Bilder so blass :-)
…eine Website
…einen Flieger mit Aussicht –>

die C22

c22-eaglesview

Ein zweisitziges Ultraleichtflugzeug im usprünglichen Sinn. Rohr, Tuch, Schalensitze, Motor fertig.
Freie Sicht nach unten, nur eine Windschutzscheibe – Cabriofeeling pur
…dehsalb auch fliegender Campingstuhl genannt.

und demnächst die Ekolot Elf

eklolot elf kl

Ein Ultraleichtflugzeug mit Segelflugeigenschaften der neuen 120-kg Klasse.
Der Verbrauch liegt bei maximal 5 Liter pro Stunde und minimal 0 Litern!
Ein normales UL liegt bei ca 15 Liter/h, eine Cessna schluckt dagegen 35-45 Liter/h
Null Liter, wie geht das? Ganz einfach. Wenn die Thermik ausreicht,
stellt man den Motor einfach ab und segelt. Die Gleitzahl* ist mit 24 zwar deutlich niedriger,
als bei einem modernen Segelflugzeug (ca 40-50) aber immer noch ausreichend,
um bei Aufwinden von >1 m/s ohne Motorleistung zu fliegen. Die Sicherheit,
zum Platz zurückzukommen, fliegt dafür aber immer mit.
Der Motor kann jederzeit wieder gestartet werden.
*Die Gleitzahl gibt an wie viel Meter Strecke mit 1 Meter Höhe zurückgelegt werden kann.
Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Gleitzahl